Freitag, 25. November 2016

Mein Weihnachtshit: Schrumpffolie

...oder Shrinky Dinks oder Shrink Plastic. Schon mal davon gehört?
Eigentlich ist Schrumpffolie gar keine Neuheit. Im Netz tummeln sich schon seit einigen Jahren eine Menge Beispiele. Irgendwann Anfang des Jahres bin ich bei Pinterest darauf gestoßen. Und da war klar, das möchte ich machen :)


Aber was ist Schrumpffolie?
Kennt ihr alle! Sicher habt ihr schon eine Wein- oder Sektflasche geöffnet, die kein Papieretikett sondern einen bedruckten Folienmantel hatte. Oder abgepackte Äpfel gekauft. In einer Folie, die ganz eng drumherum gewickelt ist. 
Das ist Schrumpffolie, bei Hitze zieht sie sich zusammen. Und, ganz wichtig, sie ist lebensmittelecht! Denn die Kombination Plastik und Hitze klingt erstmal nicht gut. Ich habe also weiter nachgeforscht. Offenes Feuer würde Schrumpffolie selbstverständlich nicht überstehn, aber im Backofen bei 150 °C entstehen keine giftigen Dämpfe. Sonst wäre es wohl mit der lebensmittelchtheit nicht mehr weit her... Wenn ich an meine Jugend zurückdenke, als ich Fimo im Backofen getrocknet hatte, fällt mir sofort der unangenehme Geruch ein. Den gibt es bei Schrumpffollie tatsächlich gar nicht!


Schon vor Monaten gesehen und jetzt erst ausprobiert... Ich hatte ein paar mal gelesen, dass Plastik mit der Recyclingnummer 6 genau diese Folie ist. Auf Frischkäsedeckeln sollte sie zum Beispiel sein. Ich habe also monatelang alle Plastikbehälter unserer Lebensmittel kontrolliert, aber nie stand in dem eingestanzten Dreieck eine 6. Jetzt habe ich mir doch Schrumpffolie gekauft. In den USA wird schon lange damit gebastelt und ich habe mir den Original Shrink Film von Grafix bestellt.
Ein paar Eindrücke lasse ich euch schon da... wir hatten schon ganz schön unseren Spaß damit!
Ab morgen zeige ich euch, was man daraus alles machen kann und gebe euch ein paar Tipps, was prima klappt oder eben auch nicht ;) 


Dieses Jahr stelle ich übrigens auf keinem Weihnachtsmarkt aus. Und Bestellungen nehme ich auch nur noch bis zum 2. Dezember an. Danach konzentriere ich mich ganz auf unsere eigene kuschelige Adventszeit. Unsere Zuckermaus ist nun schon fast 10 Monate und die Zeit vergeht so rasant schnell! Die möchte ich doch gerne genießen. Und auch der große Räuber hat eine ganze Menge Pläne, was wir in der nächsten Zeit so alles backen und basteln werden. 
Aber so ein bißchen Weihnachtsmarkt gibt´s dann doch...
Der Kindergarten nimmt mit einem Stand teil und ich habe ganz kräftig bei der Vorbereitung geholfen. Morgen und Übermorgen (26. + 27.11.) findet ihr auf dem Weilerbacher Weihnachtsdorf eine ganze Menge wunderschön hergestellter Geschenke. Und mit dabei sind auch Schrumpffolien-Bastelsets! Mit Folie, Anleitung und dem nötigen Zubehör. Da konnte ich mich dann doch ein wenig an den Marktvorbereitungen austoben ;)


Alles Liebe, Eure Frau Locke 

Verlinkt mit:  Freutag